Kopfbeckungen und Haare für Karneval und Fasching

Karnevalsperücken für Kinder

Kinder haben an Fasching immer besonders viel Spaß: Die Kleinen lieben Verkleidungen und die närrische Zeit des Jahres, weil sie ausgelassen und lustig feiern, toben und in fremde Rollen schlüpfen können. Karnevalskostüme werden aber auch erst mit der passenden Karnevalsperücke für Kinder komplett.

Eine tolle Verkleidung für junge Mädchen ist selbstverständlich die Prinzessin: Ein schönes, rosafarbenes Kleid und die langen, geflochtene Zöpfe werden mit einem Diadem oder einer kleinen Plastikkrone verziert. Ebenfalls schön ist ein kleines Frau-Antje-Kostüm mit der passenden Karnevalsperücke. Oder das beliebte Rapunzel-Kostüm, zu dem die ultra langen, blonden Haare

Jungs gehen gern als Cowboy: Lederhose, Karohemd, Lederweste und ein Cowboy-Hut - schon ist das Faschings-Outfit fertig. Toll sehen Jungen im Alter von bis zu etwa 10 Jahren auch im Indianer-Kostüm aus. Hier muss allerdings eine Karnevalsperücke her, damit die Verkleidung authentisch wirkt.

Piraten sind bei Kindern ebenfalls sehr beliebt, weil sie für Abenteuer stehen. Als Pirat oder Piratin können sich Jungs wie Mädchen verkleiden. Die passenden Karnevalsperücken für Kinder dürfen allerdings auch bei dieser Kostümierung nicht fehlen: Für Jungen eignen sich Langhaarperücken mit integriertem Kopftuch, für Mädchen gibt es entweder eine wilde Mähne Karnevalsperücke oder ebenfalls eine Karnevalsperücke, in der das Stirnband gleich integriert ist.

Absolut im Trend liegen Verkleidungen im Manga-Comic-Stil. Mädchen bekommen dann richtig farbenrohe Karnevalsperücken aufgesetzt. Der verrückte Professor ist bei Jungs sehr beliebt, da er zwar schlau ist, aber doch sehr witzig daherkommt. Die zerzauste Frisur à la "Einstein" ist hier besonders passend.

Kinder sind absolute Faschingsnarren und Eltern können ihnen mit der passenden Verkleidung inklusive Karnevalsperücken für Kinder ein unvergessliches Karnevals-Fest bereiten. Man sollte dabei aber auch immer auf die Wünsche der Kleinen achten: Wer keine Prinzessin sein will oder kein Pirat - auch wenn es noch so hübsch aussieht - der ist nicht bockig, sondern hat schon als Kind einen eigenen Kopf. Und schließlich ist die Faschingszeit die einzige Zeit der Jahres, in der ein bisschen Schabernack erlaubt und gern gesehen ist.